Am 29. März 2017 Informationsnachmittag „Darmkrebs“ an der Schlossklinik Rottenburg

Diagnose Darmkrebs - Wie vorbeugen? Wie behandeln?

Darmkrebs ist eine der häufigsten Krebserkrankungen in Deutschland. Am Mittwoch, den 29. März 2017 um 15 Uhr findet zum Thema „Darmkrebs – Wie vorbeugen? Wie behandeln?“ ein Informationsnachmittag für die interessierte Bevölkerung im Kaisersaal der Schlossklinik statt.

Oberhatzkofen - Schlossklinik

Seit mehr als 30 Jahren werden an der Schlossklinik Rottenburg für stationäre und ambulante  Patientinnen und Patienten der Region Darm- und Magenspiegelungen  angeboten. Seit Jahresbeginn liegt die Durchführung dieser  Untersuchungen in Händen von Chefarzt Privatdozent Dr. Bruno Neu und den Oberärzten der Medizinischen Klinik II für Gastroenterologie, Hepatologie und Onkologie am Krankenhaus Landshut-Achdorf.

 

Chefarzt PD Dr. Bruno Neu und Oberarzt Dr. Jörg Felber berichten beim Informationsnachmittag über die neuesten Aspekte und Möglichkeiten zur Durchführung von Darmspiegelungen und geben Informationen zur Vorbeugung des Darmkrebses. Prof. Dr. Johannes Schmidt, Chefarzt der Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Thoraxchirurgie am Krankenhaus Landshut-Achdorf,  bietet in seinem Vortrag einen interessanten Einblick in die neuesten medizinischen Entwicklungen und Behandlungsmöglichkeiten bei Darmoperationen.  Im Anschluss an die Veranstaltung stehen die Experten des Darmzentrums der LAKUMED Kliniken den Besuchern bei Kaffee und Kuchen für Fragen zu Verfügung. Die Teilnahme am Informationsnachmittag „Darmkrebs“ am 29. März 2017 um 15 Uhr ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht notwendig. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.

 

Infoveranstaltung Darmkrebs Schlossklinik

 

Die Experten des Darmzentrums am Krankenhaus Landshut-Achdorf bieten beim Informationsnachmittag „Darmkrebs“ einen Überblick über die Behandlung und die Möglichkeiten, einer Erkrankung vorzubeugen, v.l. PD Dr. Bruno Neu, Dr. Jörg Felber, Prof. Dr. Johannes Schmidt          

drucken nach oben