Auftaktveranstaltung am 05.10.2018 im Bürgersaal

Aktionswochen Energieberatung

Die Verbraucherzentrale bietet nun auch für den Bereich unserer Kommune zeitlich begrenzte Energieberatungsaktionen in der Zeit von September 2018 bis Juli 2019 an. Diese Aktionen sollen Bürgerinnen und Bürger motovieren, die Energiewende aktiv mitzugestalten und selbst beim Energiesparen und energetischen Sanieren tätig zu werden.

Blende Energieberatung

Bildquelle: Bernd Kasper / pixelio.de

Derzeit gibt es in Bayern schon an über 140 Orten stationäre Energieberatung der Verbraucherzentrale. Darüber hinaus sind telefonische Beratung, Onlineberatung und die Energie-Checks zu Hause überall verfügbar. Diese Beratungsaktionen werden durchgehend vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie je Aktion mit bis zu 382 € gefördert.
Bei bestimmten Aktionen sind grundsätzlich Eigenbeteiligungen in Höhe von 5 € bis 40€ vorgesehen.
Diese Eigenbeteiligungen werden bis zu einem Höchstbetrag von 100 € je Antragsteller von der Stadt Rottenburg übernommen, sofern die jeweiligen Checks vollständig durchgeführt werden.
Alle Angebote richten sich grundsätzlich nur an private Mieter, private Haus- oder Wohneigentümer sowie private Vermieter und Bauherren.
Das breit gefächerte Angebot bietet sicherlich für jeden etwas Passendes. Nehmen sie diese einmalige Gelegenheit wahr und setzen sie sich mit der Verbraucherzentrale unter 0800-809 802 400 (kostenfrei) in Verbindung.
Alle wichtigen Informationen sind in der nachfolgenden Beratungsübersicht ausführlich zusammengefasst.
Zu diesem Thema wird am Freitag, den 05.10.2018 um 19.00 Uhr im Bürgersaal einen Vortrag eines qualifizierten Energieberaters der Verbraucherzentrale zum Thema „Energetisch sanieren- Wie gehe ich es an?“ stattfinden.
Hierzu sind alle Gemeindebürger herzlich eingeladen. Nehmen Sie diese Gelegenheit wahr und informieren Sie sich über die Sanierungs- und Energiesparmöglichkeiten und den damit im Zusammenhang stehenden Fördermöglichkeiten
Beim Fastenmarkt 2019 soll dann in Zusammenarbeit mit der Verbraucherzentrale ein „Energieberatungs-Stand“ eingerichtet werden.
In der nebenstehenden Übersicht ist das zur Verfügung stehende Beratungsangebot abgebildet.