Aktuelles zur Abfallentsorgung  im Landkreis Landshut

 

 

 

Die täglich anfallenden Abfälle werden auch weiterhin über die Restmülltonne, die Biotonne, die Papiertonne und den Gelben Sack, im Rahmen der gewohnten Abfuhr, regelmäßig entsorgt. Das Altglas kann weiterhin über die landkreisweit  aufgestellten Altglascontainer entsorgt werden.

Die Entsorgung der täglich anfallenden Abfälle ist gesichert, sodass es nicht zwingend erforderlich ist, die Altstoffsammelstellen zum jetzigen Zeitpunkt zu öffnen.

Zur Vermeidung weiterer Personenkontakte  bleiben alle Altstoffsammeisteilen im Landkreis

 

Landshut und im Eingangsbereich der Reststoffdeponie  Spitzlberg sowie die

 

Bauschuttannahmesteilen Geisenhausen und lnkofen bis auf weiteres geschlossen.

 

Die Haushalte werden gebeten, die Entsorgung von Sperrmüll, Elektroaltgeräten, Grüngut  u. a. auf später zu verschieben.

 

 

Die für den 28. März und 4. April vorgesehene  Problemmüllsammlung in Geisenhausen und Essenbach entfällt. Auch das Wertstoffentsorgungszentrum der Stadt Landshut mit der Problemmüllannahmestelle ist geschlossen.

 

 

Die Müllumladestation  in Wörth nimmt bis auf weiteres keine Abfälle von Kleinanlieferem an. Zwingend notwendige Wohnungsräumungen können über private Containerdienste  oder andere Dienstleister abgewickelt werden. Dienstleister können weiterhin an der Müllumladestation anliefern, wenn die Anlieferung mit Fahrzeugen erfolgt, die selbständig abkippen bzw. entleeren können, und bargeldlos bezahlt wird.

 

 

Bei weiteren unaufschiebbaren  Entsorgungen  wenden Sie sich bitte an die bekannten gewerblichen  Entsorger.

 

drucken nach oben