Auszeichnung für vorbildliche Persönlichkeiten

Ehrungen durch die Stadt Rottenburg a.d. Laaber

Im Rahmen eines Empfanges im Bürgersaal am 20.03.2018 zeichnete Erster Bürgermeister Alfred Holzner zwei verdiente Persönlichkeiten mit der Bürgermedaille in Silber der Stadt Rottenburg aus.
Die Berta und Bruno Selwat-Stiftung, vertreten durch Herrn Helmuth Zellner

Die Wirkungsstätten an denen in unserer Gemeinde die vielen ehrenamtlichen aktiv sind, sind unglaublich breit gestreut. Ohne dieses ehrenamtliche Wirken, gäbe es keine so bunte Vereinslandschaft, wie wir sie kennen und sicher nicht missen möchten. Gäbe es nicht immer wieder Menschen, die sich in den Dienst der Gemeinschaft stellen würden, gäbe es viele Vereine und Organisationen in der heutigen Form auch nicht.
• Was wäre ein Sport- oder Schützenverein, ohne die Menschen, die Verantwortung im Verein übernehmen?
• Wer würde Woche für Woche an die Bedürftigen in unserer Region Lebensmittel verteilen?
• Und wer würde zu Brand- oder Unfallstellen eilen, wenn sich keiner mehr in den Dienst unserer Feuerwehren stellen würde?
Diese beispielhafte Aufzählung ließe sich unendlich fortsetzten und soll aufzeigen, was wir ohne die vielen aktiven in den jeweiligen Organisationen wären!
Und wer denkt all diese Leistungen ließen sich mit Geld ausgleichen, der irrt. Das Engagement unserer vielen Mitwirkenden ist nämlich nicht mit Geld zu bezahlen, weder von den Mitgliedern der Vereine, noch von der Gemeinde.
Als Gemeinde, als Stadt können wir nur die Rahmenbedingungen schaffen, und dass auch nur solange, wie es der finanzielle Spielraum zulässt, also solange wie wir uns es leisten können. Leisten können - das mag sich für den einen oder anderen weltfremd anhören.
Aber, jegliches finanzielles Engagement, wie die Bereitstellung der Mehrzweckhalle, das Haus der Vereine, die Jugend- und Übungsleiterförderung für Vereine, ja sogar der jährliche Zuschuss an unsere Kranken- und Altenpflegestation sind freiwillige Leistungen, die der Kommune nur solange erlaubt sind, solange diese wirtschaftlich gut aufgestellt ist. Und das sind wir Gott sei Dank.


Bürgermedaille in Silber

Die Bürgermedaille in Silber der Stadt Rottenburg a.d. Laaber überreichte Erster Bürgermeister Holzner an:


Herrn Maximilian Zormeier, Gebersdorf

Am 27. März 1987 wurde auf seine Initiative hin der Gartenbauverein Oberroning gegründet.
Damals wurde der Genannte zum ersten Vorsitzenden gewählt und diese Funktion hat er auch heute noch inne.
Neben der Förderung des Obst- und Gartenbaus hat sich der Verein, die Heimatpflege, den Umweltschutz und den Erhalt unserer Kulturlandschaft zum Ziel gesetzt.
Verwirklicht werden diese Ziele durch Vorträge, Vorführungen, Schulungen aber beispielsweise auch durch gemeinnützige Umweltpflegemaßnahmen.
Daneben wurden in den zurückliegenden drei Jahrzehnten unter der Federführung von Herrn Zormeier viele vergnügliche Aktivitäten wie Ausflüge, Wanderungen aber auch zahlreiche kindgerechte Aktionen organisiert und in die Tat umgesetzt.

 

Herrn Manfred Schranner, Oberhatzkofen
Seit vielen Jahrzehnten engagiert sich dieser in Oberhatzkofen ehrenamtlich für die Vereine und die örtliche Gemeinschaft.
So übernahm er beim SV Oberhatzkofen seit Jahren zahlreiche Ämter in der Vorstandschaft. Unter anderem war er Schriftführer und Abteilungsleiter, derzeit fungiert er als zweiter Vorsitzender.
Lange Zeit war Manfred Schranner auch Schiedsrichter sowie Trainer in verschiedenen Nachwuchsmannschaften.
Bemerkenswert ist seine tatkräftige Mithilfe bei allen anstehenden Arbeiten und Umbauten am Sportgelände.
Erwähnenswert auch sein Engagement bei der freiwilligen Feuerwehr, im Seelsorgerat, als Koordinator des örtlichen Veranstaltungskalenders und als Maibaumverantwortlicher des Dorfes.

 

Bürgermedaillenverleihung

 

Kulturpreis der Berta und Bruno Selwat-Stiftung

Den Kulturpreis der Berta und Bruno Selwat-Stiftung erhielt:

 

Frau Angelika Rohrmeier, Oberhatzkofen
Die Laudatio hielt Herr Helmuth Zellner, der Vorsitzende der Berta und Bruno Selwat-Stiftung.
Gewürdigt wurden die jahrelangen Verdienste von Frau Angelika Rohrmeier als Dirigentin, Chorleiterin und Musikpädagogin.
Unter anderem ist die Geehrte seit vielen Jahren Chorleiterin bei der Liedertafel, bei den Singing ROLers und bei der evangelischen Kirchengemeinde.

 

Nachwuchsförderpreis

Der Nachwuchsförderpreis ging an die:

 

Mitwirkenden der Familienoper „Hänsel und Gretel“
Das Stück von E. Humperdinck wurde am 01.10.2017 von der Städtischen Musikschule in der Mehrzweckhalle-Laabertal aufgeführt.
Breite Anerkennung fanden die dabei gezeigten vielfältigen musikalischen Leistungen.
Stellvertretend nahmen Hänsel (Karina Scheubeck) und Gretel (Felicia Scharr) die Ehrung entgegen.

 

Verleihung Kulturpreis

 

Sportlerehrung

Im Rahmen der Sportlerehrung wurden gewürdigt:

 

Markus Kailich, Rottenburg
Das Rottenburger „Handballurgestein“ ist seit Gründung der Abteilung zu Beginn der 80er Jahre aktiv dabei.
Seit rund 30 Jahren engagiert er sich ununterbrochen als Trainer bei den Handballern. Seit 1998 ist er daneben Schiedsrichter und gleichzeitig auch Jugendleiter.

Kilian Attenberger, Rottenburg und Thomas Rudolphi, Rottenburg
Die beiden jungen Stockschützen erreichten mit der Mannschaft bei der Bayerischen Meisterschaft für Schüler U14 den zweiten Platz und damit die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft.

 

Daniel Ottl, Oberroning
Bei der Kart-Slalom Meisterschaft im Deutschen NAVC gab es die folgenden Platzierungen:
Zweiter Deutscher Meister und Bayerischer Meister.

 

Sportlerehrung