Entsorgung von mit dem Buchsbaumzünsler befallenen Buchs

Ab sofort darf mit dem Buchsbaumzünsler befallener Buchs in der Altstoffsammelstelle im Container für Grüngut entsorgt werden.

Die Vorsichtsmaßnahme die befallenen Pflanzen über den Sperrmüllcontainer zu entsorgen, wurde in Absprache mit dem Gartenbaukreisfachberater und den Kompostanlagenbetreibern aufgehoben.
Die Gefahr der Verbreitung des Zünslers durch den Transport der Grüngutcontainer, ist nicht mehr zu befürchten. Der Zünsler hat sich mittlerweile trotzdem flächendeckend im Landkreis verbreitet.
Eine Verbreitung des Zünslers über den Kompost ist nicht zu befürchten. In den Kompostanlagen wird das Grüngut gehäckselt. Zünsler, die dadurch noch nicht vernichtet wurden, werden während der Heißrotte, durch die in den großen Mieten während der Kompostierung entstehenden hohen Temperaturen abgetötet.
Kompostierung von mit dem Buchsbaumzünsler befallenen Pflanzen im eigenen Garten ist nicht zu empfehlen, da dort in der Regel die hohen Temperaturen nicht erreicht werden.