35 Jahre engagiertes Wirken auf allen drei kommunalen Ebenen

Hans Weinzierl mit der Kommunalen Verdienstmedaille in Silber ausgezeichnet

Hans Weinzierl wurde kürzlich durch Innenminister Joachim Herrmann neben weiteren verdienten Amtsträgern mit der Kommunalen Verdienstmedaille in Silber ausgezeichnet.

Blende ehrung Weinzierl

Der Innenminister betonte, dass sich diese durch ihre langjährige Tätigkeit in der Kommunalpolitik in besonderer Weise um die kommunale Selbstverwaltung verdient gemacht haben. „Die Würdigung Ihres Wirkens ist mir als Kommunal- und Verfassungsminister ein ganz persönliches Anliegen“, sagte Herrmann. „Wir brauchen Menschen, die sich in der Kommunalpolitik engagieren und das öffentliche Leben aktiv mitgestalten, um die Demokratie mit Leben zu füllen. Denn Demokratie beginnt in den Städten und Gemeinden, in denen unsere Bürgerinnen und Bürger leben“, so der Minister.
In seiner Laudatio hob Innenminister Herrmann die über 35jährige Arbeit auf allen drei Ebenen der kommunalen Selbstverwaltung hervor. 1984 wurde er erstmals in den Stadtrat der Stadt Rottenburg a.d.Laaber gewählt, von 1990 bis 2008 stand er als Erster Bürgermeister an der Spitze der Stadt. Hans Weinzierl hat zahlreiche richtungsweisende Projekte angestoßen, die zu einer zukunftsorientierten Entwicklung der Stadt beigetragen haben. Mit viel Verhandlungsgeschick hat er die von seinem Vorgänger begonnene Stadtsanierung durch den Ausbau des Kapellenplatzes und den Bau eines Wohn- und Geschäftshauses, eines Bürgersaales und einer Tiefgarage erfolgreich weitergeführt. Ein besonderes Anliegen war ihm die Ausweisung von Industrie-, Gewerbe- und Wohnbaugebieten, durch die Arbeitsplätze und neuer Wohnraum geschaffen werden konnten. Umfangreiche Kanalbaumaßnahmen, der Bau einer Mehrzweckhalle, Bau- und Sanierungsmaßnahmen für Schule und Kindergärten und öffentliche Freizeiteinrichtungen haben wesentlich dazu beigetragen, die Lebensqualität in der Stadt zu steigern. Eine große Herausforderung stellten der Kauf und die Vermarktung des ehemaligen Bundeswehrgeländes dar, das erfolgreich einer neuen Nutzung zugeführt werden konnte. Trotz hoher Investitionen hat er stets auf eine wirtschaftliche Haushaltsführung geachtet. Seit nahezu drei Jahrzehnten bringt Hans Weinzierl seine Erfahrung und Kompetenz in den Kreistag Landshut ein und engagiert sich sachkundig für die Interessen der Region. 18 Jahre lang hat er die Entwicklung des Landkreises als Fraktionssprecher verantwortlich mitgestaltet. Auf Bezirksebene hat er 15 Jahre lang überzeugende Ausschussarbeit geleistet und über 5 Jahre hinweg als Fraktionsvorsitzender besondere Verantwortung getragen. Als Mitglied des Bezirkstags Niederbayern galt seine besondere Fürsorge den sozial schwachen und bedürftigen Mitbürgern.
Bezirkstagspräsident Dr. Olaf Heinrich, von dem der Ehrungsvorschlag kam, stellvertretender Regierungspräsident Dr. Helmut Graf, Landrat Peter Dreier und Bürgermeister Alfred Holzner gratulierten Hans Weinzierl zu dieser Ehrung und dankten Ihm für sein jahrzehntelanges Engagement für unsere Heimat.

drucken nach oben