Hochbeet für die offene Ganztagsschule der Mittelschule Rottenburg-Hohenthann

Die offene Ganztagsschule der Mittelschule Rottenburg-Hohenthann startet mit einer Projektgruppe „Hochbeet AG“ in den Frühling. Aus einem Spendentopf der Stadt Rottenburg konnte im Schulgarten der Grund- und Mittelschule Rottenburg-Hohenthann ein Hochbeet errichtet werden.

Der Bürgermeister der Stadt Rottenburg, Alfred Holzner, übergab das Hochbeet an die Schüler der Projektgruppe und wünschte ihnen viel Freude beim Pflanzenanbau. „Kohlrabi, Salat, Radieschen und Karotten haben wir schon angebaut“! berichteten die Schüler stolz dem Bürgermeister. Verständnis für Natur, Pflanzenwachstum und gesunde Lebensmittel entwickeln“, das möchten die Leiterin der Ganztagsschule, Dipl. Soz. Päd. Edith Ammer-Huck, Teamleiterin Christina Maily und die Betreuerinnen Monika Trummer, Michaela Mayer und Sigrun Hirschfeld mit diesem Projekt erreichen. Die Schüler pflanzen, pflegen und gießen heimisches Gemüse und Salat unter Anleitung der Betreuerinnen und lernen somit, gesunde Lebensmittel selbst zu erzeugen. In Kochkursen, die regelmäßig einmal in der Woche unter der Leitung von Kinderpflegerin Monika Trummer stattfinden, werden die selbsterzeugten Produkte in leckere Gerichte verwandelt.
Derzeit werden 45 Mittelschüler an der offenen Ganztagsschule unter der Leitung von Dipl. Sozialpädagogin (FH) Edith Ammer-Huck und einem Team von vier Betreuerinnen bei den Hausaufgaben unterstützt und für eine sinnvolle abwechslungsreiche Freizeitgestaltung am Nachmittag motiviert. Angebote, wie Sport und Spiele im Freien oder in der Mehrzweckhalle, Kreatives, wie Basteln und Malen, Büchereibesuche, Kochen und viele andere Aktivitäten werden in der Freizeit angeboten, die die Schüler nach ihrer Neigung selbst aussuchen können.Hochbeet Mittelschule

drucken nach oben