Inkofen

Inkofen

Inkofen war ehemals Edelsitz. Als Pfarrei wird der Ort 1230 urkundlich bestätigt. Mit Inkofen ist die Ortschaft Eschlkofen vereinigt. Als 1632 die Schweden in die Rottenburger Gegend einfielen, wurden auch die Schlösser Kirchberg und Inkofen sowie die Pfarrhöfe Andermannsdorf und Inkofen niedergebrannt.

 

Die früher selbständige Gemeinde Inkofen wurde am 01.05.1978 in die Stadt Rottenburg eingemeindet.