Unterlauterbach

Unterlauterbach

Ortsteil Unterlauterbach

Die Geschichte von Unterlauterbach, früher als Niederlauterbach bezeichnet, ist eng mit der Geschichte von Oberlauterbach verbunden. 1583 erhielt Siegmund Viehhäuser, Herr auf Oberlauterbach die Niedergerichtsbarkeit zu Niederlauterbach. Die Hofmarkgrenze von Oberlauterbach in Richtung Rottenburg ging durch das Dorf. Sie war gekennzeichnet durch einen „Eischebaum", bei dem ein hölzernes Marterl stand.

 

Zunächst zur Gemeinde Oberlauterbach gehörig, wurde Unterlauterbach mit Unterbuch im Jahre 1847 als eigene Gemeinde abgespalten. Der Versuch der Gemeindezusammenlegung von Ober- und Niederhatzkofen sowie Bogenhausen und Unterlauterbach im Jahre 1858 ist gescheitert. Erst am 01.04.1971 hat sich Unterlauterbach zur Vereinigung mit der Gemeinde Oberhatzkofen entschieden.

 

Am 01.05.1978 wurde Unterlauterbach mit der Gemeinde Oberhatzkofen in die Stadt Rottenburg eingemeindet.