Informationen zum Thema V-Markt

Hier finden Sie umfangreiche Informationen zum Thema V-Markt und den damit verbundenen Bürgerentscheid.

Liebe Bürgerinnen und Bürger

 

Der Stadtrat setzt(e) sich seit dem Jahr 2014 intensiv mit der Entwicklung des Ziegeleigeländes auseinander.

 

Grundlage waren dabei die in der Rahmenplanung gemeinsam mit den Bürgern erarbeiteten Schwerpunkte. Vieles von dem Konzept wurde bereits umgesetzt. Auch die Entwicklung des Handelsquartiers beschäftigt uns seit mehreren Jahren. Aufbauend auf die Standortanalyse wurde durch die BBE-Handelsberatung ein Einzelhandelskonzept für Rottenburg entwickelt. Die darin enthaltenen Vorschläge zielten auf die Stärkung unserer Innenstadt ab und sahen Verkaufsflächen von 3.250 bis 3.900 Quadratmeter vor. Zu diesem Zeitpunkt lag der Anteil der Verkaufsflächen im Ortskern selbst nur noch bei lediglich 14 Prozent. Zwischenzeitlich wurden wieder einige Geschäfte geschlossen und die Verkaufsflächen im Zentrum schwinden weiter.

 

Daraufhin versuchte ein Investor über einen Zeitraum von zwei Jahren Betreiber für die im Einzelhandelskonzept angedachten kleineren und größeren Lebensmittel- und Fachmärkte zu gewinnen – leider vergeblich. Erst mit V-Markt zeichnete sich ein Weg ab, den gutachterlich empfohlenen „Magneten“ ansiedeln zu können. Neben der Stärkung der Innenstadt stand auch die ortsnahe Versorgung mit innenstadttypischen Sortimenten im Vordergrund. V-Markt würde auf einer Gesamtverkaufsfläche von 3100 Quadratmeter die Sortimente Lebensmittel (1700), Haushaltswaren (400), Elektrowaren (300), Textilien (250), Drogeriewaren (200), Spielwaren/Freizeit (150), Schuhe (100) anbieten.

 

Der Stadtrat ist mit großer Mehrheit davon überzeugt, dass die Ansiedlung des V-Marktes nicht nur unsere Innenstadt stärken und zur besseren Versorgung beitragen würde, sondern auch ein großer Schritt zur Versorgungssicherheit und dem Erhalt der Kaufkraft für Rottenburg wäre. Rottenburg soll die Einkaufsstadt im nördlichen Landkreis bleiben!

 

Da es (jedoch) in der Bevölkerung eine intensive Diskussion zur Entwicklung der "Alten Ziegelei" gibt, hat der Stadtrat folgerichtig einen Bürgerentscheid (sog. Ratsbegehren), als höchste Form der Demokratie, auf den Weg gebracht.

 

Dieser findet am 29. September statt.

Nutzen Sie die Gelegenheit, sich auf den folgenden Seiten umfassend zu informieren!

 

 

Alfred Holzner

Erster Bürgermeister

 

 Grossansicht in neuem Fenster: V-Markt3

 Grossansicht in neuem Fenster: V-Markt2

 

Grossansicht in neuem Fenster: V-Markt1

 

 

 

 

drucken nach oben