Sportler und Meistermannschaften ausgezeichnet

Gemeinsam mit 3. Bürgermeisterin Angelika Aiwanger und den Sprechern der Fraktionen im Stadtrat würdigte Bürgermeister Alfred Holzner im Rahmen einer kleinen Feierstunde die Leistungen im Breitensport. Über 50 Sportlerinnen und Sportler, überwiegend Mannschaften, denen es gelungen ist, sich auf die vorderen Ränge in den jeweiligen Klassen zu schieben, waren hierzu eingeladen. Dass sich die Ehrungen auf verschiedene Sportarten bezogen, ist ein Beleg dafür, dass die Sportlandschaft in Rottenburg äußerst bunt und vielfältig ist.

Für diese vielfältige und bunte Sportlandschaft hat die Stadt Rottenburg in der Vergangenheit eine Menge getan. „Allerdings können wir nur den Rahmen dafür schaffen. Diesen Rahmen auszugestalten obliegt den Vereinen mit ihren vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern“, so der Bürgermeister.
Zahlreiche Angebote in unserer Gemeinde könnten sich viele Eltern für ihre Kinder nicht mehr leisten, würde die Unterstützung der Stadt wegbrechen. Diese finanziellen Aufwendungen bedeuten allerdings nur einen Teil dessen, was unsere vielen Ehrenamtlichen in den Vereinen das ganze Jahr über leisten. Der Sport ist ein wesentlicher Teil unseres Gemeinlebens und der Sport lebt von der Gemeinschaft. Gleichzeitig bringt er Spannung und Unterhaltung in unser sportliches Gemeinleben, in unseren Alltag. Und, es sind nicht immer die großen Ereignisse, wie Welt- und Europameisterschaften, Triple-Gewinner, usw., die uns emotional bewegen. Oft sind es die kleinen Erfolge von Menschen die wir kennen, aus unserem persönlichen Umfeld. Und wenn es sich dann noch um Erfolge der Kinder und Jugendlichen handelt, ist die Freude doppelt so groß, weil die Eltern natürlich bei solchen Ereignissen mitfiebern.
Ein herzliches Vergelt´s Gott all denen, die hinter unseren erfolgreichen Sportlerinnen und Sportler stehen, sie haben einen nicht unwesentlichen Anteil an ihrem Erfolg – den Eltern, den Trainern und allen Freiwilligen, die in unseren Vereinen Verantwortung übernehmen.
Dank gilt an der Stelle für die tolle Jugendarbeit, die unsere Vereine leisten, die jedoch auch verpflichtet und in Zukunft noch eine große Herausforderung darstellen wird.
Mit dieser Ehrung soll neben der Sportlerehrung im Frühjahr, wo ganz besondere Leistungsträger ausgezeichnet werden, das Engagement vieler Jugendlicher und Erwachsener gewürdigt werden.
Die vergangene Saison stand für viele Rottenburger Sportler wohl unter einem ganz besonders guten Stern, konnten doch fünf Mannschaften die Meisterschaft erringen.
Im Fußball erreichte die Spielgemeinschaft Pattendorf/Oberhatzkofen/Rottenburg mit der D-Jugend unter dem Trainerduo Schuster Andy und Daffner Thomas den Meistertitel in der Kreisliga Landshut und somit den Aufstieg in die Bezirksoberliga (höchste Liga für D-Jugend). Die Abschlusstabelle nach 22 Spielen, wies 19 Siege, zwei Unentschieden und eine Niederlage mit 59 Punkten und ein Torverhältnis von 98:14 Toren aus.
Die Handballabteilung des TSV Rottenburg in der Bezirksklasse Altbayern, männlich D-Jugend errang mit den Trainern Hermann Frohnhöfer und Markus Kailich den Meistertitel in der Bezirksliga.
Die Tennisabteilung des TSV Rottenburg glänzte sogar mit drei Meistertiteln.
Die Herren IV wurden Meister in der Bezirksklasse 2, die Damen Meister in der Kreisklasse 2 und die Damen 40 erzielten den Meistertitel in der Bezirksliga (Meisterschaft ist gleichbedeutend mit dem Titel. – niederbayerischer Mannschaftsmeister)
In der Leichtathletikabteilung des TSV Rottenburg wurden mit dem Trainerteam Manja Köckritz und Silvia Karsten folgende Erfolge erzielt:
Philip Hart, 1. Platz 800m Lauf Jugend M13 in Ergoldsbach mit 2:48,16 Minuten. Bastian Schönthier, 2. Platz 800m Lauf Jugend M12 in Ergoldsbach mit 3:11,24 Minuten und Hannah Köckritz den 2. Platz 800m Lauf Jugend W14 in Ergoldsbach mit 2:50,02 Minuten.
Abschließend wünschte Bürgermeister Alfred Holzner den Sportlerinnen und Sportlern weiterhin viel Erfolg, Freude und Spaß und vor allem eine verletzungsfreie Saison und lud die Sportler, Trainer und Vereinsvorstände noch zu einem kleinen Stehempfang ein.

 

Sportlerehrung1

Die erfolgreichen Läufer der Leichtathletikabteilung des TSV Rottenburg, Philip Hart, Hannah Köckritz und Bastian Schönthier,
Bildquelle: Thomas Gärtner, Rottenburger Anzeiger

 

Sportlerehrung2

D-Jugend Handballmannschaft der Handballabteilung des TSV Rottenburg,
Bildquelle: Thomas Gärtner, Rottenburger Anzeiger

 

Sportlerehrung3

Auch die Damen und Herren-Mannschaften der Tennisabteilung des TSV Rottenburg wurden fürihre  sportlichen Leistungen geehrt. Bildquelle: Thomas Gärtner, Rottenburger Anzeiger

 

 Sportlerehrungen 4

Meistermannschaft der Fußball D-Jugend der SG Pattendorf/Oberhatzkofen/Rottenburg,
Bildquelle: Thomas Gärtner, Rottenburger Anzeiger

 

drucken nach oben